Tagung für biodynamische Aus- und Weiterbildende

Potentialentfaltung - Aufbau von Kapazitäten für eine gemeinsame Entwicklung in der Biodynamik am 7. - 9. November 2019 in Dornach, Schweiz

Im November 2019 geht es am Goetheanum drei Tage lang um die biodynamische Aus-und Weiterbildung weltweit. Der Erfahrungsaustausch trägt zur Entfaltung eigener Potenziale bei und die inhaltliche und methodische Vertiefung schafft neue Ressourcen und Inspiration für die Weiterentwicklung.

Der Fokus liegt auf dem gemeinsamen Arbeiten an spezifischen Fragen für den Ausbau von biodynamischen Aus- und Weiterbildungsangeboten. Hierfür werden Arbeitsgruppen, World Café und Open-Space Einheiten angeboten. Den Rahmen bilden Impulsbeiträge zu den Themen Individualität, Lernprozesse, Lernlandschaft und Transformation, sowie eine methodische Begleitung durch das Programm. Wir wollen lernen, wie man vermittelt, inspiriert und zusammenarbeitet, während wir es tun!

Arbeiten Sie im Bereich Aus- oder Weiterbildung in der biologisch-dynamischen Landwirtschaft? Geben Sie Kurse für Landwirt_innen, Handel oder Verarbeitung oder sind Sie als Dozierende_r oder Landwirt_in in der Voll- oder Teilzeitausbildung tätig? Dann freuen wir uns, mit Ihnen die biodynamische Aus- und Weiterbildung für die Zukunft gemeinsam weiterzuentwickeln.

Hauptsprache der Tagung ist Englisch. Diverse Elemente werden in Deutsch, Französisch und Spanisch übersetzt. Die Arbeitsthemen werden zweisprachig sein.

Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Sarah Sommer (Sektion für Landwirtschaft) oder Petra Derkzen (Demeter International)

Zum Save the Date Flyer

Wann?
07.  – 09.11.2019

Wer?
Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum &
Demeter International
Telefon +41 61 706 42 12
landwirtschaftnoSpam@goetheanum.ch

Wo?
Goetheanum 
Rüttiweg 45
4143 Dornach/Schweiz

Hier finden Sie das Rahmenprogramm im Überblick. Die Programminhalte werden von einer grossen Anzahl Menschen aus dem biodynamischen Ausbildungsumfeld gemeinsam erschaffen und aufgeschalten sobald sie verfügbar sind.  Möchten Sie bei dem Tagungsprogramm mitwirken? Melden Sie sich bei Sarah Sommer (Sektion für Landwirtschaft) oder Petra Derkzen (Demeter International)

Donnerstag – 07. November 2019

14:00 – 14:15
Begrüssung und Einstieg ins Thema

14:15 – 15:15
Die weltweite Aus- und Weiterbildungslandschaft und Stimmen zur biodynamischen Ausbildung

15:15 – 16:00
Impulsbeitrag
Jean-Michel Florin – Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum

16:00 – 16:30 - kurze Pause

16:30 – 18:15
Einführung Themenarbeit

18:30 – 20:00
Abendpause / Eat & Meet Dinner* im Speisehaus
*Lasst uns mit dem "Eat & Meet Dinner" bei einem minimalen Abendessen Gemeinschaft schaffen

20:00 – 21:30
World Café

Freitag – 08. November 2019

08:00 – 08:30
Start in den Tag
Wochenspruch & Stimmen zur biodynamischen Ausbildung

08:30 – 09:30
Impulsbeitrag
Florian Osswald – Pädagogische Sektion am Goetheanum

09:30 – 10:00 - kurze Pause

10:00 – 11:45
Themenarbeit in Kleingruppen

12:00 – 13:15 - Mittagspause

13:15 – 14:15
Kunst erleben
Beobachtungs- und Wahrnehmungsübungen, Eurythmie, Sprachgestaltung, Kosmische Rythmen erleben

14:15 – 16:00
Themenarbeit in Kleingruppen

16:00 – 16:30 - kurze Pause

16:30 – 18:15
Open Space und Marktplatz

18:30 – 20:00
Abendpause / Eat & Meet Dinner im Speisehaus
*Lasst uns mit dem "Eat & Meet Dinner" bei einem minimalen Abendessen Gemeinschaft schaffen

20:00 – 20:45
Kunst erleben

20:45 – 21:30
Kulturelles Abendprogramm:
Performance und Konzert "Freie Musikschule Basel"

Samstag – 09. November 2019

08:00 – 08:30
Start in den Tag
Wochenspruch & Stimmen zur biodynamischen Ausbildung

08:30 – 09:30
Impulsbeitrag
Helen Van Zyl - BDAASA Bioynamic Agricultural Association of Southern Africa

09:30 – 10:00 - kurze Pause

10:00 – 11:45
Themenarbeit in Kleingruppen

11:45 – 13:00
Forum und Abschluss

Donnerstag - 07. November 2019, 14:30 - 15:15 Uhr
Jean-Michel Florin - Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum, MABD Frankreich

Lernen erleben
Das Ausbilden bedeutet für mich in erster Linie, einzelne Wesen und Elemente zusammenzubringen und zu verbinden. Diese Herangehensweise lädt die Auszubildenden ein, die Aussenwelt (Erde, Pflanzen, Tiere, Landwirte, Institutionen) und die Innenwelt (neue Ideen, Methoden, etc.) neu oder wieder zu entdecken. Eigene Fähigkeiten oder Widerstände können wahrgenommen werden und wir können erleben, dass wir nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mit dem Herzen - durch das Fühlen- und mit den Händen - durch das Tun- lernen. Wie können wir in der Aus- und Weiterbildung diese Entdeckungen und Begegnungen unterstützen und die Auszubildenden dazu ermutigen, in einen individuellen Prozess des Lernens und der Selbstveränderung einzutreten?

 

Freitag - 08.Novemeber 2019, 08:30 - 09:30
Florian Osswald - Pädagogische Sektion am Goetheanum

Lernen
Wie in allen Ausbildungen stehen auch in einer anthroposophisch orientierten die Lernvorgänge im Zentrum. Grundsätzlich können diese in drei Bereiche gegliedert werden:

- Fachbezogene: ein bestimmtes Wissen wird vermittelt
- Lebenskundliche: das Leben als Lehrmeister
- Selbstbestimmte: der eigene Schulungsweg

Alle drei Bereiche haben das Ziel, Studierenden die erforderliche berufsspezifische Befähigung zu vermitteln und ein eigenständiges, schöpferisches Tätigsein in denken, fühlen und wollen anzuregen. Die Herausforderung besteht in der Gestaltung sachgemässer Angebote.

 

Samstag - 09 November 2019, 08:30 - 09:30
Helen Van Zyl - BDAASA Bioynamic Agricultural Association of Southern Africa

Lernen entfalten
Das Zusammenwirken von äusserem und innerem Lernen offenbart sich in der Qualität des Tuns und in einer Praxis, die von Beginn an anders und neu ist.

In der Komplexität der Farmen Afrikas, tief verwurzelt und eingebettet in sozioökonomische und kulturelle Ungleichheiten aus der Vergangenheit, erleben und bewältigen die Studierenden unvergleichbare Herausforderungen. Das Lernen in die Praxis zu entfalten, erfordert kontinuierliche Flexibilität, Anpassung und Belastbarkeit von den Studierenden, Trainern und den Kursinhalten selbst.

Helen van Zy koordiniert und trainiert die afrikanischen Jugendlichen im biologischen und biodynamischen Landbau (NQR 5 akkreditiertes Diplom). Sie wird mit uns teilen, wie wichtig Offenheit in ihrer Aufgabe ist – wie sie entdecken und wiederentdecken muss - und monatlich über die zukünftige Rolle der Biodynamik in S Afrika nachdenkt.

In Bearbeitung. Weitere Informationen folgen bald

Bach Elisabeth
Steering Group
Organisation: Freie Ausbildung im Norden, Deutschland

Bolger Alysoun
Steering Group
Organisation: Biodynamic Association UK

Derkzen Petra
Steering Group
Organisation: Demeter International

Fernex Gaëtane
Experiencing with art

Florin Jean-Michel
Steering Group, Impulse contribution, Working Group, Experiencing with art, Moderation
Organisation: Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum

Helmle Simone
Steering Group, Methodical Guidance, Experiencing with art
Organisation: Demeter Akademie, Demeter e.V. Deutschland

Osswald Florian
Impulse contribution
Organisation: Pädagogische Sektion am Goetheanum

Otter Benno
Experiencing with art
Organisation: Gärtnerei am Goetheanum

Schlooss Reinhild
Experiencing with art

Sedlmayr Ambra
Working Group

Sommer Sarah
Steering Group, Organisation
Organisation: Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum

Van Zyl Helen
Impulse contribution
Organisation: BDAASA- Biodynamic Agricultural Association of Southern Africa

Zehnter Agnes
Experiencing with art
Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum

¹ Wer mehr zahlen kann, hilft mit, dass die Tagung sich selber trägt bzw. unterstützt die Arbeit der Sektion.
² Für Studierende, SchülerInnen, Pensionierte/Senioren, Erwerbslose, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende, Menschen mit Behinderungen (IV-Rente). Ermässigung kann nur bei beigelegtem Nachweis/Kopie gewährt werden.
³ Das gesammelte Geld wird für eine zusätzliche Auswahl an Speisen für die Eat & Meet Abendessen verwendet.
Gruppenunterkunft: 2 Nächte vom 07.11.2019 abends bis 09.11.2019 morgens. Die Plätze sind begrenzt; Matratzen auf dem Boden; bitte Schlafsack, Kissen und Laken mitbringen.



Stornierung: Die schriftliche Stornierung der Tagungsteilnahme ist bis 14 Tage vor Tagungsbeginn kostenlos möglich (Datum des Poststempels). Danach werden 50% des Tagungsbetrages erhoben. Die Stornierung der Verpflegung, des Frühstücks oder der Parkkarte ist bis 1 Tag vor Tagungsbeginn kostenfrei. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag ist der gesamte Rechnungsbetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten eine(n) Ersatzteilnehmer(in). 

Rücktrittskostenversicherung: Gegen Gebühr (5% der Gesamtkosten, mind. 10 CHF) kann eine Versicherung für den mit dieser Anmeldung gebuchten Gesamtbetrag abgeschlossen werden, welche bei Krankheit (einschl. eigener, im Haushalt lebender Kinder, des Ehepartners), Verlust des Arbeitsplatzes sowie höherer Gewalt die gesamten Rücktrittskosten deckt. Die Versicherungsbedingungen erhalten Sie auf Anfrage oder können heruntergeladen werden.

Versicherungsbedingungen

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs)

Tagung für biodynamische Aus- und Weiterbildende
Potentialentfaltung - Aufbau von Kapazitäten für eine gemeinsame Entwicklung in der Biodynamik

Tagung der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum

von Donnerstag, 07. bis Samstag 09. November 2019

Anmeldung erbeten bis: Donnerstag 24. Oktober 2019

Tagungspreise:
Förderpreis¹: 250 CHF  
Normalpreis: 150 CHF
Ermässigt²: 80 CHF

Tagungsverpflegung

Die Tagungsverpflegung (vegetarisch) beinhaltet 1 Mittagessen zum Gesamtpreis von 25 CHF. Separat können die Eat &Meet Dinners (7.11. und 8.11., 18:30 Uhr) für 20 CHF gebucht werden. Separat kann Frühstück (2x) zum Gesamtpreis von 30 CHF gebucht werden. Das gesammelte Geld für „Boost our buffet“ wird für eine zusätzliche Auswahl an Speisen für die Eat & Meet Dinners verwendet. Nahrungsmittelunverträglichkeiten können in diesem Rahmen leider nicht berücksichtigt werden.

Gruppenunterkunft 
Für die Dauer der Tagung (2 Nächte vom 07.11.2019 abends bis 09.11.2019 morgens): 20 CHF. Die Plätze sind begrenzt; Matratzen auf dem Boden; bitte Schlafsack, Kissen und Laken mitbringen.

Parkkarte

für die Dauer der Tagung: 14 CHF (nicht unmittelbar um das Goetheanum). Bei Behinderung bitte Ausweis sichtbar im Auto hinterlegen.

Zahlungsmodi/Bestätigung
Bei Gruppenanmeldungen erhält die Institution eine Sammelrechnung; nachträgliche Anmeldungen können nur einzeln gebucht und abgerechnet werden.

Kreditkarte (alle Länder): Der Totalbetrag wird nach Bearbeitung der Anmeldung Ihrer Karte belastet. Die Anmelde- und Zahlungsbestätigung wird Ihnen per E-Mail oder Post zugesandt.

Rechnung Schweiz: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte beachten Sie, dass Rechnungen nur bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn verschickt werden. Danach sind nur noch Zahlungen per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft möglich.

Rechnung Euro-Raum: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung (deutsches Euro-Konto). Bitte beachten Sie, dass Rechnungen nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn verschickt werden. Danach sind nur noch Zahlungen per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft möglich.

Andere Länder: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung wird Ihnen eine Anmeldebestätigung per Post oder E-Mail zugestellt. Die Zahlung erfolgt entweder per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft am Empfang. Zahlungen per Überweisung sind nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass der Tagungsbeitrag vor Beginn der Tagung bei uns eingegangen/entrichtet sein muss.

Tagungskarten: Bezahlte Karten können ebenso wie bis dahin nicht bezahlte bis spätestens eine halbe Stunde vor Beginn am Empfang abgeholt werden. Neben Bargeld in CHF oder € akzeptieren wir auch VISA, MasterCard, ec-direkt und Postcard-Schweiz.

Stornierung: Die schriftliche Stornierung der Tagungsteilnahme ist bis 14 Tage vor Tagungsbeginn (24.10.2019) kostenlos möglich (Datum des Poststempels). Danach werden 50% des Tagungsbetrages erhoben. Die Stornierung der Verpflegung, Dinner, Frühstück, Gruppenunterkunft oder der Parkkarte ist bis 1 Tag vor Tagungsbeginn (6.11.2019) kostenfrei. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag ist der gesamte Rechnungsbetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten eine(n) Ersatzteilnehmer(in).

Rücktrittskostenversicherung: Gegen Gebühr (5% der Gesamtkosten, mind. 10 CHF) kann eine Versicherung für den mit dieser Anmeldung gebuchten Gesamtbetrag abgeschlossen werden, welche bei Krankheit (einschl. eigener, im Haushalt lebender Kinder, des Ehepartners), Verlust des Arbeitsplatzes sowie höherer Gewalt die gesamten Rücktrittskosten deckt.

¹ Wer mehr zahlen kann, hilft mit, dass die Tagung sich selber trägt bzw. unterstützt die Arbeit der Sektion.
² Für Studierende, SchülerInnen, Pensionierte/Senioren, Erwerbslose, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende, Menschen mit Behinderungen (IV-Rente). Ermässigung kann nur bei beigelegtem Nachweis/Kopie gewährt werden.

Visum
Brauchen Sie eine Einladung für die Beantragung eines Visums bei der Schweizerischen Botschaft? Bitte melden Sie sich über folgenden Link, damit wir Ihnen ein Einladungsschreiben vorbereiten können: Informationen für die Einladung

Reisekostenunterstützung
Möchten Sie gerne an der Arbeitskonferenz für biodynamische Aus- und Weiterbildende teilnehmen und sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen? Gerne prüfen wir Ihre Angaben und kommen Ihrem Gesuch nach Möglichkeiten entgegen: Angaben zur Reisekostenunterstützung

 

Möglichkeiten zur Übernachtung finden Sie auf der Goetheanum Webseite im unteren Bereich:

Unterkünfte