Land-Wirtschaften zwischen Hof und Welt

Erstellt von Gilda Rhien | |   LWT-2019
Assoziatives Wirtschaften ist nachhaltiges Wirtschaften, weil es niemals außer Acht lässt, was ich und meine Welt brauchen. Aber was genau meint es? Wie genau soll es funktionieren? Wie groß ist der Kreis der Akteure? Und schließt es in seinem geistigen Anspruch nicht auf konsequente Weise den Kreis zur Natur, die auf unsere Verantwortungsübernahme angewiesen ist? In vier Tagen, zwischen dem 6. und 9. Februar 2019, entstand ein vibrierendes Feld von noch mehr Fragen, Antwortversuchen, Praxiserfahrungen und konkreten Gesichtern, deren Gemeinsamkeit die Liebe zum gesunden Wirtschaften mit den Früchten dieser Erde bildete.
Zurück